Eine Mega-Veranstaltung die sich über zwei komplette Wochenenden hinzog.


In Philippsburg war Ausnahmezustand.


Alle Stände belegt und kaum mehr Parkplätze verfügbar.

 

Dennoch lief alles ruhig und koordiniert.


Die Organisation hat zumindest aus Sicht der Schützen hervorragend funktioniert.


Durchweg kooperative RO's und wir hatte keinen Schützen getroffen der keinen Spaß hatte, mit der Einschränkung dass einzige Spaßverderber Waffenstörungen oder Ähnliches waren aber auch das gehört halt dazu.


Wir waren zum ersten Mal überhaupt auf einer DM des BDS vertreten.


Matthias hatte sich in fünf Disziplinen qualifiziert, Thomas in drei und Patrik in zwei Disziplinen.


Interessant war in jedem Fall der Vergleich zu anderen DM'n von anderen Verbänden und anderen Disziplinen und alleine schon die Teilnahme wert.


Wir trafen überall auf recht gute Stimmung und schlossen angenehme Bekanntschaften.


Unterm Strich dürfen wir ganz zufrieden sein.


Beste Platzierung war die von Matthias in Fallscheibe mit Pistole und Anschlagschaft mit dem 6. Platz.

 

Hier die Platzierungen:


Matthias ein 6.Platz, ein 10. Platz, ein 15. Platz und ein 22. Platz.
Thomas: ein 8. Platz, ein 19. Platz.
Patrik ein 15.Platz, ein 22. Platz.

 

fürs erste Mal war's O.K. fürs nächste Jahr haben wir und einiges vorgenommen.


In jedem Fall ist das Ziel besser zu werden.


Das heißt bis dahin Fallplattentraining, Fallplattentraining, Fallplattentraining......  

 

diesesmal keine Bilder.....