Am 18.10.2014 fand in Philippsburg das III. HPPC Match statt. Wir nahmen da mit 4 Mann teil.

Unser Plan war eigentlich dass Christian M. als RO mitmischt und Thomas mitschießt.

Leider mussten sich beide einer fetten Erkältung geschlagen geben, so dass nur Christian B., Patrik, Sascha und Matthias der sowohl mitschoss als auch als RO unterstützte.


Das Match begann zu sehr humanen Uhrzeiten (wir sind da härtere Sachen gewohnt) um 10:00, nachdem vorher der Rest des sog. Prematches absolviert wurde.


HPPC Match 1Der Tag war einfach genial.

Die Helfer und RO’s waren gewohnt gut gelaunt und das Wetter welches Harry bestellt hatte war traumhaft.

Wir hatten den ganzen Tag keine Wolke am Himmel und das bei Temperaturen um 24°.

Harry hatte es geschafft auf 4 Ranges insgesamt 8 tolle Stages aufzubauen.

Lediglich der Long Course musste in der Mittagspause einmal umgebaut werden.

Somit stand einem flüssigen Ablauf des Matches nichts entgegen.

Harry hatte eine sehr gelungene Kombination aus Aufgabenstellungen entwickelt die sowohl die Newbies nicht überforderte als auch die „alten Hasen“ nicht langweilte.

Tolle Leistung hat echt Spaß gemacht.


Ne nette Aktion gab‘s bei der Anmeldung.

Unser Sascha schoss nach bestandenem SuRT sein erstes Match.

Da das Trikot für Sascha ebenfalls in der Woche zuvor kann und er noch nix davon wusste hatte wir uns mit Harry etwas einfallen lassen, was für Gelächter bei der Anmeldung sorgte.

Als Sascha sich anmelden wollte und den BDS-Ausweis vorzeigte, wurde der Ausweis mehrfach kontrolliert und die Sabrina sagte trocken zu Sascha: „Du kannst leider nicht am Match teilnehmen, in dem Aufzug geht das nicht“.  

Dem Sascha fiel erstmal das Gesicht in Scheiben, erstes Match ohnehin nervös und dann bereits bei der Anmeldung sowas und hinter ihm ne riesen Schlange von Leuten…. dann hatte Sabrina Mitleid und zog Sascha’s neues TEAM Palatina Trikot aus der Tasche und überreichte es ihm.

Dann war alles wieder gut.


Insgesamt schlugen wir uns recht tapfer, auch der Sascha lag mit seinem ersten Einsatz lediglich zwei Plätze hinter Christian B., insgesamt recht beachtlich.

Damit hatte Sascha das Ziel für das erste Match mehr als erreicht: „kein DQ und nicht letzter“ das ist mehr als man erwarten kann.

Nochmal herzlichen Glückwunsch.


Der Patrik hatte seinen zweiten Einsatz mit seiner Open –Waffe.

Ganz sachte klappt das jetzt mit der Visierung etwas besser, ab und zu fand er der Punkt doch recht schnell.

Auf einer Stage sogar so schnell dass die Schützen von der Nachbar-Stage gelaufen kamen um zu bestaunen wer das so schnell geschossen hatte.

Spass hatte das gemacht, ganz sicher und war auch richtig schnell, wenn Patrik im Eifer des Gefechtes nicht übersehen hätte dass das nicht beidhändig sondern Strong Hand zu schießen war, wäre auch das Ergebnis was geworden.

 

HPPC Match 2


Dennoch hatte man an seinem Gesichtsausdruck erkennen können dass das zumindest Spass gemacht hatte.


Dank dem Einsatz der Helfer, RO’s, dem Stats-Team um Sabrina, der Küche in Pburg und nicht zuletzt unserem Harry Ruzanji war das ein gelungener Tag und ein tolles schönes Match.


Nochmals Danke von unserem gesamten Team