Am 25.10.2014 fand bei SV Rheinpfalz in Grünstadt das alljährliche Halloween-Match statt.
Das Team Palatina trat mit 5 Mann an.
Mit am Start waren: Christian B., Thomas, Sascha, Matthias und Patrik und vom befreundeten HPPC der Marcus.

 

Abfahrt war um 06:45 bei leichtem Nieselregen, wir hatten wettermäßig schon bessere Startbedingungen.
Doch nachdem unser Touran-Bummelzug alle eingesammelt hatte und wir mit vollbesetztem Fahrzeug durchstarteten war die Laune schon richtig gut.

 

Wir trafen pünktlich kurz vor acht in Grünstadt ein.
Dank der hervorragenden Vorbereitung der lieben „Landes-Pommi“ gab es schon heißen Kaffee und zudem bereits viele bekannte Gesichter und regen Erfahrungsaustausch.

Nach dem General Briefing durch Rainer Koellner, fiel gegen 09.00 der erste Schuss.
Geschossen wurden sechs Stages, die im Rahmen der Möglichkeiten die der Stand bietet (keine Seitenkugelfänge wie z.B. in Philippsburg) super gestaltet waren. Der entsprechende Schwierigkeitsgrad wurde durch die ausschließliche Verwendung von Mini-Targets erreicht.
Unser Sascha hatte zwar noch leichte Probleme durch die ungewohnten kleinen Targets, was sich allerdings im Laufe des Matches gab.

 

Das Match war super organisiert das Catering funktionierte wie gewohnt tadellos und der „türkische“ Italiener sorgte wieder für eine super Pizza.
Um 14:00  ging’s dann in die zweite runde des Matches und dann gab’s auch bewegliche Ziele und reichlich Stahl.

 

Zum Matchende packten alle kurz mit an und innerhalb einer halben Stunde war der Abbau erledigt. Lediglich die „Messingsauger“ waren noch unterwegs.

 

Halloween Match1

 

Im Rahmen der Siegerehrung gegen 17:00 durften wir uns dann über einen 2. Platz, einen 4. Platz (schade der ist immer ein wenig undankbar), einen 10. Platz einen 22. Platz und einen 27. Platz freuen.

 

Halloween Match2

 

Spass hat’s gemacht und  alles in allem ein schönes Match super organisiert und liebevoll betreut durch das Stats-Büro mit „Pommi“. 
Danke an alle Helfer und an die RO’s die einen super Job gemacht haben und damit das Match möglich gemacht haben.