Vom 24.04. bis zum 26.04.2015 fanden die Munich Open in Philippsburg statt.
Wir waren mit fünfen aus unserem Team vertreten.
Am Start waren Christian M., Christian B., Thomas B., Marcus und Patrik.

 

Insgesamt traten bei diesem international bekannten Match 353 Schützen aus mehr als 13 Nationen an.

 

Gleich mit dem ersten großen Match fanden wir hochinteressante Stages die sehr schön zu schießen waren.
Unsere Production Schützen nutzen die Veranstaltung für die ersten Test’s der neuen 226 LDC’s.

Insgesamt waren 19 Stages zu bewältigen.


Wir fanden sehr viel Stahl und reichtlich bewegliche Ziele die uns forderten.


Insgesamt hatte wir in jedem Fall reichlich Spass, nur schade dass ausgerechnet die Stage mit dem elektronisch ausgelöstem No-Shoot Pendel, wegen Standversagen aus der Wertung genommen wurde die fanden wir (da die bei uns noch funktionierte) echt cool.

 

Insgesamt ein interessantes Match welches unheimlich viel Spass verursacht hatte.

Insgesamt schafften wir Ergebnisse im Bereich von 35% - 55% was bei dem hochrangigen Starterfeld durch aus akzeptabel für uns Breitensportler war.

 

In jedem Fall herzlichen Dank an alle Beteiligten die dieses schöne Match möglich gemacht haben.

Am 31.01.2015 waren wir zu unserem ersten Handgun Match in 2015, sozusagen zum Aufwärmen.

 

Leider begann das mit diversen Ausfällen im Team, aus verschiedensten Gründen.

Dennoch schafften wir es zumindest mit 2 Schützen anzutreten. Christian M. und Patrik starteten in der Production Division.

 

BM Nordbaden 2015 1

 

Die Location war jahreszeitgerecht die „Oase“ in Edingen-Neckarhausen.

Eine Schießanlage mit zwei Indoor Schießbahnen  und einer guten Heizung.

Das Klima war ganz nett, subjektiv betrachtet hätte man auch in kurzen Hosen schießen können, aber immerhin besser als zu kalt.

Wir kennen Raumschießanlagen aus dem württembergischen Raum da isses drinnen so kalt  wie draußen dazu verursacht die Lüftung einen eisigen Wintersturm….

 

Deswegen Nomen est Omen: „Oase“ fehlten nur die Palmen.

 

BM Nordbaden 2015 4Die 6 Stages waren zum Einstieg in das Jahr 2015 ganz nett und flüssig zu schießen. Die RO’s und Helfern waren wie gewohnt super gut gelaunt und machten eine echt tollen Job. Da ein recht hoher Anteil an Newbies angetreten war, war das für die RO’s zum Teil etwas anstrengender.

 

Der Ablauf war zum Teil mit etwas längeren Wartezeiten verbunden, das war durchaus optimierungsfähig, was dem Spaß allerdings keinen Abbruch tat.

Schön wäre es gewesen wenn bekannt gewesen wäre das es während des gesamten Matches keine Gelegenheit Getränke oder Speisen zu kaufen oder die Gaststätte zu besuchen (geschlossen).

Vielleicht als Anregung für den Betreiber: Damit könnte man Geld verdienen!

 

In jedem Falle haben wir viele bekannte Gesichter getroffen und einen Heidenspaß gehabt.

Danke an der Stelle für die Unterstützung und die Arbeit der Helfer und RO’s ihr habe das Match möglich gemacht.

 

Und danke an unseren Hausfotografen „Bulli“  

 

Wir freuen uns auf die Saison 2015!!!

Am 25.10.2014 fand bei SV Rheinpfalz in Grünstadt das alljährliche Halloween-Match statt.
Das Team Palatina trat mit 5 Mann an.
Mit am Start waren: Christian B., Thomas, Sascha, Matthias und Patrik und vom befreundeten HPPC der Marcus.

 

Abfahrt war um 06:45 bei leichtem Nieselregen, wir hatten wettermäßig schon bessere Startbedingungen.
Doch nachdem unser Touran-Bummelzug alle eingesammelt hatte und wir mit vollbesetztem Fahrzeug durchstarteten war die Laune schon richtig gut.

 

Wir trafen pünktlich kurz vor acht in Grünstadt ein.
Dank der hervorragenden Vorbereitung der lieben „Landes-Pommi“ gab es schon heißen Kaffee und zudem bereits viele bekannte Gesichter und regen Erfahrungsaustausch.

Nach dem General Briefing durch Rainer Koellner, fiel gegen 09.00 der erste Schuss.
Geschossen wurden sechs Stages, die im Rahmen der Möglichkeiten die der Stand bietet (keine Seitenkugelfänge wie z.B. in Philippsburg) super gestaltet waren. Der entsprechende Schwierigkeitsgrad wurde durch die ausschließliche Verwendung von Mini-Targets erreicht.
Unser Sascha hatte zwar noch leichte Probleme durch die ungewohnten kleinen Targets, was sich allerdings im Laufe des Matches gab.

 

Das Match war super organisiert das Catering funktionierte wie gewohnt tadellos und der „türkische“ Italiener sorgte wieder für eine super Pizza.
Um 14:00  ging’s dann in die zweite runde des Matches und dann gab’s auch bewegliche Ziele und reichlich Stahl.

 

Zum Matchende packten alle kurz mit an und innerhalb einer halben Stunde war der Abbau erledigt. Lediglich die „Messingsauger“ waren noch unterwegs.

 

Halloween Match1

 

Im Rahmen der Siegerehrung gegen 17:00 durften wir uns dann über einen 2. Platz, einen 4. Platz (schade der ist immer ein wenig undankbar), einen 10. Platz einen 22. Platz und einen 27. Platz freuen.

 

Halloween Match2

 

Spass hat’s gemacht und  alles in allem ein schönes Match super organisiert und liebevoll betreut durch das Stats-Büro mit „Pommi“. 
Danke an alle Helfer und an die RO’s die einen super Job gemacht haben und damit das Match möglich gemacht haben.

 

Am 15.11.2014 fand in Philippsburg ein IPSC Shotgun Match mit einem Teilnehmerkreis der überwiegend aus Newbies bestand.

Das Match erstreckte sich über 5 Stages die im Selfmanagement auf- und umgebaut wurden.

Unter Leitung (auch Stagedesign) von Harry R. wurde eine absolut geniale Veranstaltung daraus.

Glücklicherweise blieb der Philippsburger Regen aus und wir durften uns sogar über ein paar Sonnenstrahlen freuen.

 

HPPC IPSC Shotgun Match

 

Vom Team Palatina waren dieses Mal nur 2 vertreten.

Der Patrik und der Werner.

Für beide war das Thema IPSC Shotgun absolutes Neuland.

Unser geplanter dritter Mitstreiter Christian M. wurde leider beim Kauf von Schraubensicherung durch einen Parkplatzrempler (Italiener mit Mietwagen und kaum Deutschkenntnissen aufgehalten und konnte nicht teilnehmen.

Er hat was verpasst!

 

Das war einfach nur Spass pur.

Egal ob Slugs auf Papertargets auf 25m oder Stahl mit Schrot oder das nette Erlebnis Clay’s zu erlegen, zusätzlich Ein Sack voll netter Leute und der Tag ist perfekt.

Die Stages waren sehr abwechslungsreich und boten doch einige Tücken auch für Routiniers.

Laden vom Tisch ist mit ner Flinte  doch was anderes als mit der Kurzwaffe.

Leider rollen die Schrotpatronen echt gut…. Und sind schneller weggerollt als man schaut

 

HPPC IPSC Shotgun Match2

 

Fazit für uns war, das macht einen Heidenspaß und ist gar nicht sooo schwierig.

Das gilt aber nur fürs schießen und treffen.

Entschieden wird so ein Match wohl durch Geschwindigkeit beim Nachladen und die entsprechenden Techniken dabei.

Gute Planung und die richtige Strategie ist da alles.


Toll war‘s, wer nicht dabei war hat was verpasst.

Danke an Harry und alle die geholfen und unterstützt haben und verantwortlich waren dass das ein echt genialer Tag wurde.

Am 18.10.2014 fand in Philippsburg das III. HPPC Match statt. Wir nahmen da mit 4 Mann teil.

Unser Plan war eigentlich dass Christian M. als RO mitmischt und Thomas mitschießt.

Leider mussten sich beide einer fetten Erkältung geschlagen geben, so dass nur Christian B., Patrik, Sascha und Matthias der sowohl mitschoss als auch als RO unterstützte.


Das Match begann zu sehr humanen Uhrzeiten (wir sind da härtere Sachen gewohnt) um 10:00, nachdem vorher der Rest des sog. Prematches absolviert wurde.


HPPC Match 1Der Tag war einfach genial.

Die Helfer und RO’s waren gewohnt gut gelaunt und das Wetter welches Harry bestellt hatte war traumhaft.

Wir hatten den ganzen Tag keine Wolke am Himmel und das bei Temperaturen um 24°.

Harry hatte es geschafft auf 4 Ranges insgesamt 8 tolle Stages aufzubauen.

Lediglich der Long Course musste in der Mittagspause einmal umgebaut werden.

Somit stand einem flüssigen Ablauf des Matches nichts entgegen.

Harry hatte eine sehr gelungene Kombination aus Aufgabenstellungen entwickelt die sowohl die Newbies nicht überforderte als auch die „alten Hasen“ nicht langweilte.

Tolle Leistung hat echt Spaß gemacht.


Ne nette Aktion gab‘s bei der Anmeldung.

Unser Sascha schoss nach bestandenem SuRT sein erstes Match.

Da das Trikot für Sascha ebenfalls in der Woche zuvor kann und er noch nix davon wusste hatte wir uns mit Harry etwas einfallen lassen, was für Gelächter bei der Anmeldung sorgte.

Als Sascha sich anmelden wollte und den BDS-Ausweis vorzeigte, wurde der Ausweis mehrfach kontrolliert und die Sabrina sagte trocken zu Sascha: „Du kannst leider nicht am Match teilnehmen, in dem Aufzug geht das nicht“.  

Dem Sascha fiel erstmal das Gesicht in Scheiben, erstes Match ohnehin nervös und dann bereits bei der Anmeldung sowas und hinter ihm ne riesen Schlange von Leuten…. dann hatte Sabrina Mitleid und zog Sascha’s neues TEAM Palatina Trikot aus der Tasche und überreichte es ihm.

Dann war alles wieder gut.


Insgesamt schlugen wir uns recht tapfer, auch der Sascha lag mit seinem ersten Einsatz lediglich zwei Plätze hinter Christian B., insgesamt recht beachtlich.

Damit hatte Sascha das Ziel für das erste Match mehr als erreicht: „kein DQ und nicht letzter“ das ist mehr als man erwarten kann.

Nochmal herzlichen Glückwunsch.


Der Patrik hatte seinen zweiten Einsatz mit seiner Open –Waffe.

Ganz sachte klappt das jetzt mit der Visierung etwas besser, ab und zu fand er der Punkt doch recht schnell.

Auf einer Stage sogar so schnell dass die Schützen von der Nachbar-Stage gelaufen kamen um zu bestaunen wer das so schnell geschossen hatte.

Spass hatte das gemacht, ganz sicher und war auch richtig schnell, wenn Patrik im Eifer des Gefechtes nicht übersehen hätte dass das nicht beidhändig sondern Strong Hand zu schießen war, wäre auch das Ergebnis was geworden.

 

HPPC Match 2


Dennoch hatte man an seinem Gesichtsausdruck erkennen können dass das zumindest Spass gemacht hatte.


Dank dem Einsatz der Helfer, RO’s, dem Stats-Team um Sabrina, der Küche in Pburg und nicht zuletzt unserem Harry Ruzanji war das ein gelungener Tag und ein tolles schönes Match.


Nochmals Danke von unserem gesamten Team